Lade...
 

SetFlags

SetFlags

SetFlags(windowID, childID), SetFlags(windowID), SetFlags(, childID), SetFlags

Parameter:  Bezeichner eines Windows und eines Child-Windowobjekts

Stack
Stack Position Beschreibung
Stack(In) Top Flags
Stack(Out) Top -

Obwohl Flags im allgemeinen bei der Definition eines Windowobjekts angegeben werden, kann man sie bei einigen Windowobjekten auch zur Laufzeit noch ändern. Für die Flag-Werte gibt es Konstanten (Flag Übersicht). SetFlags aktiviert die auf dem Stack vorgefundenen Flags. Alle übrigen Flags des Windowobjekts bleiben unverändert.

windowID mit Stack übergeben: SetLimit(STACK, oboxID)

Stack
Stack Position Beschreibung
Stack(In) Top Flags
  Top-1 windowID
Stack(Out) Top -

Welche Flags können für welche Windowobjekte modifiziert werden:

Numeric alle NF_-Flags (Numerische Flags)
Date, DiffuseDate alle DF_-Flags (Datum - Flags)
DigitalTime, DigitalTimer alle TF_-Flags (Zeit - Flags)
Unit alle UF_-Flags (Unit - Flags)
Enumeration die Filter-Maske (für Transformationstabelle)

Mit ResetFlags kann ein Flag gelöscht werden. Über die Funktion IsFlags kann abgeprüft werden, ob ein bestimmtes Flag für ein Windowobjekt gesetzt/gelöscht wurde.

Bei einigen Widget/Flag-Kombinationen muss das Widget neu gezeichnet (Refresh) oder neu befüllt (ClearObox & FillObox) werden, damit sich die geänderten Flags auf das Verhalten und Aussehen des Widgets auswirken. Die Formatanweisungen eines Widgets müssen nicht erneut zugeweiesen werden.

 

LIST_ORIGIN LIST_INVALID + SetFlags(SelectWin, ListBox)

Siehe auch

InstantView