Lade...
 

Verschieben

Move

Move(windowID, childID), Move(windowID), Move(, childID), Move

Parameter:  Bezeichner eines Windows und eines Child-Windowobjekts

Stack
Stack Position Beschreibung
Stack(In) Top Position y
  Top-1 Position x
Stack(Out) Top -

Das Windowobjekt wird auf die neue Position (x, y) verschoben. Die Koordinaten werden grundsätzlich - genau wie bei der Definition der Windowobjekte - in Minicells angeben. Ausgenommen hiervon sind toplevel Fenster, da Minicells außerhalb eines Fensters wenig Sinn ergeben und sich Pixel für die Positionierung von Fenstern besser eignen.

Will man die Position relativ zu einem anderen Objekt festlegen, benutzt man die mit GetPosition erhaltenen Koordinaten (siehe Beispiel). Widgets, deren Positon per Attach in einer Dimension festgelegt ist, können per Move nicht in dieser Dimension verschoben werden.

Nachdem ein Widget per Move verschoben wurde, werden die Attachments des Parentwidgets neu ausgewertet und das Fenster neu gezeichnet. Wenn das Layout nach dem Move nicht mehr stimmt, dann muss gegebenenfalls die Reihenfolge oder Art der Attachments angepasst werden (siehe: Auswertung von Attachments).

 

Hinweis: Ab Windows 10 haben Fenster einen dünneren Rahmen. Windows hat aus Gründen der Rückwärtskompatibilität die Berechnung der Fensterkoordinaten angepasst, sodass toplevel Fenster nach einem 0 0 Move immer noch einen Abstand zur oberen linken Ecke haben, weil das Fenster noch einen tranparenten Rand hat. Um ein fenster bündig mit dem oberen linken Rand abzuschließen, muss es unter Windows 10 auf (-8,-8) verschoben werden.

 

Siehe auch:

InstantView