Lade...
 

Fehlerbehandlung

Fehlerbehandlung

Dem Verständnis der ClassiX®-Architektur

folgend, sollen Modell-Klassen alle mit Visualisierung verbundenen Aufgaben an InstantView® delegieren. Das gilt auch für die Ausgabe von Fehlermeldungen. Wenn InstantView® Funktionen einer Modell-Klasse aufruft, geschieht das immer innerhalb eines try-Blocks; die Funktionen können Fehlerzustände mit 'throw' signalisieren. ClassiX®-Exceptions werden durch Konstanten vom Typ 'short' dargestellt. Für eine Ausnahmebedingung ist also eine Nummer zu vergeben, die dann in einer Tabelle aller Exceptions mit dem Fehlertext verbunden wird. Fehlertexte in ClassiX® sind multilingual und kein Bestandteil des Programmcodes. Sie werden durch Objekte der Klasse CXS_XSTRING repräsentiert und aus einem File (CXSTRING.001) geladen. Die folgende Abbildung zeigt den Zusammenhang zwischen Fehlerbedingung, Exception-Handling

und externer Verwaltung der Zeichenketten Fehlermeldungen.

Den Zusammenhang zwischen Exception-Code und Fehlermeldung stellt eine

Tabelle her, die als zweiter Parameter an die Funktion RegisterClasses des Objektmanagers zu übergeben ist. Im unteren Teil der Abbildung ist - in Grau - gezeigt, wie die Datei der Fehlermeldungstexte in einem vorbereitenden Schritt mittels Utility

CXEXSTR.EXE erzeugt wird.

InstantView Scriptsprache