Lade...
 

GESTIN-77 CLASSIC und PRO Installation

GESTIN-77 CLASSIC / PRO Installation

Diese Seite bietet Ihnen einen Überblick der einzelnen Schritte einer Installation am Beispiel des Produktes GESTIN-77.
Sollten Sie ein anderes Produkt von uns erworben haben, können Sie sich trotzdem an dieser Seite orientieren, da die Installationsroutine identisch ist.

Erstinstallation

  1. Entpacken Sie das zip-Archiv
     

  2. Rufen Sie setup-Produktname_Versionsnummer.exe auf.
     

  3. Eine Nachfrage erscheint

    instgest00.png

    Bestätigen Sie diese mit "Ja"
     

  4. Wählen Sie eine Sprache für die Installation

    instgest01.png
     

  5. Der Begrüßungsbildschirm erscheint

    instgest02.png
     

  6. Zur Installation müssen Sie die Lizenzbedingungen akzeptieren

    instgest03.png
     

  7. Sie erhalten eine Auswahl der zu installierenden Komponenten.

    instgest04a.pnginstgest04b.png


     

  8. Jetzt können Sie ein Zielverzeichnis angeben

    instgest05.png

    Beim Weiterblättern zum nächsten Dialog kann eine längere Pause auftreten
     

  9. Die Installation läuft jetzt ab

    instgest07.png

    Dies dauert eine ganze Weile, solange starke Festplattenaktivität vorhanden ist, ist alles in Ordnung
     

  10. Während der Installation erfolgt die Nachfrage ob ObjectStore sich der Firewall eintragen darf. Dies bitte bestätigen. Ansonsten müssen nach der Installation folgende Dateien für die Domain freigegeben werden: 
    C:\ODI_2013.0\ostore\bin\osserver.exe (TCP)
    C:\ODI_2013.0\ostore\bin\oscmgr6.exe (TCP)
     

  11. Sie können jetzt eine Desktop-Verknüpfung anlegen und das Readme anzeigen lassen

    instgest08.png
     

  12. Die Installation benötigt jetzt einen Reboot

    instgest09.png
     

  13. Firewall-Einstellungen
    Ohne diese Einstellungen in der Fireall kann es zu Störungen in der Kommunikation von Client und Server kommen!

    Portfreigaben
    Als eingehende Regelung müssen die Ports 51025 (TCP) und 51031(TCP) in der Domain freigegeben werden.

    Programmfreigaben
    Dies ist nur notwendig, wenn Sie das automatische Eintragen der ObjectStore-Dienste abgebrochen haben.
    Als eingehende Regelung müssen die Programme in der Domain freigeben werden:
    C:\ODI_2013.0\ostore\bin\osserver.exe (TCP)
    C:\ODI_2013.0\ostore\bin\oscmgr6.exe (TCP)
     

  14. Beim ersten Start von GESTIN wird dies Meldung erscheinen:

    Lizenz_nit_verifiziert.JPG

    Drücken Sie auf Ja und fordern Sie eine Lizenzdatei bei Support um ClassiX.de per E-Mail an in dem Sie den Inhalt der Zwischenablage in der E-Mail einfügen.

    Wenn Sie eine Lizenzdatei haben, ändern Sie bitte den Namen in gestin.lic und kopieren diese Datei in das Verzeichnis ...\Gestin\Projects.

     

Mögliche Fehler

  1. Fehlende Rechte beim Aufruf des Programms
    Meldet sich ein Anwender ohne Administrator Rechte über ein Standardbenutzerkonto in Windows an, muss dieses in den Berechtigungen der aufrufenden Batch-Datei ergänzt werden, da
    ansonsten eine Fehlermeldung beim Start erscheint.
    stduser01.png

    Setzen der Rechte für Standardbenutzerkonten
    Die aufrufende Batch-Datei (Gestin_CLASSIC.bat bzw. Gestin_PRO.bat)  finden Sie im Standardinstallationsordner (C:\ClassiX\Gestin\Projects).
    Rufen Sie die "Eigenschaften" der Datei über das Kontextmenü auf und wechseln Sie auf die Lasche "Sicherheit".

    Klicken Sie dort auf den Knopf "Bearbeiten" und im erscheinenden Berechtigungsfenster auf den Knopf Hinzufügen.
    stduser03.pngstduser04.png

    In der Benutzer und Gruppenauswahl geben Sie "Benutzer" ein und bestätigen Ihre Eingabe mit Enter.
    stduser05.png

    Die Benutzer-Gruppe mit den Rechten "Lesen, Ausführen" wurden der Datei hinzugefügt.
    stduser06.png

    Schließen Sie abschließend jeweils das Berechtigungen- und das Eigenschaftenfenster über den Knopf "OK".
     
  2. Die mit BIRT erzeugte Vorschau kann nicht geöffnet werden - Das System kann die angegebene Datei nicht finden
    gestin01.JPG
    Dieser Meldung kann auftreten, wenn GESTIN im Programme-Ordner installiert wurde.
    Für den Benutzer müssen dann die Ordner-Rechte erweitert werden:
    gestin02.JPG
    "Ordner erstellen" wird zur Behebung des eigentlichen Fehlers benötigt
    "Dateien erstellen" ist sinnvoll, damit überhaupt Logdateien geschrieben werden können.
     
  3. Hinweis: BIRT-Konfiguration unter englischensprachiger Betriebsystemumgebung mit deutschen ClassiX Locale (Standort)

    Es muss im Runtime-Ordner von BIRT (%BIRT_HOME%\ReportEngine\configuration\) die config.ini um folgenden Eintrag erweitern werden:

    osgi.nl=de_DE

    Dies setzt das Locale hart auf Deutsch, wodurch die (Summen)berechnung wieder korrekt erfolgt

Updates

Standard

  1. Zur Durchführung eines Updates entpacken Sie das zip-Archiv
     

  2. Rufen Sie setup-gestin.exe auf
     

  3. Eine Nachfrage erscheint

    instgest00.png

    Bestätigen Sie diese mit "Ja"
     

  4. Wählen Sie eine Sprache für die Installation

    instgest01.png
     

  5. Der Begrüßungsbildschirm erscheint

    instgest02.png
     

  6. Jetzt können mehrere Möglichkeiten auftreten
     

    • ObjectStore einer anderen Version wird für dieses Update benötigt

      032_ostore_falsch.png

      Beenden Sie das Installationsprogramm mit "Weiter", deinstallieren Sie ObjectStore über die Systemsteuerung und rufen Sie dann die Installation nochmals auf
       

    • GESTIN-77 PRO ist aktuell

      updgest01b.png

      "Weiter" setzt die Installation fort und repariert Dateien
       

    • Ein neueres GESTIN-77 PRO als in diesem Setup vorhanden wurde gefunden

      updgest01c.png

      "Weiter" setzt die Installation fort und überschreibt die vorhandene Installation mit der älteren
       

    • GESTIN-77 PRO ist eine alte Version und wird geupdatet

      updgest01a.png
       

  7. Bei einem GESTIN-77 PRO Update ist der weitere Verlauf wie folgt

    instgest03.png

    Zum Fortführen der Installation müssen Sie den Lizenzbedingungen zustimmen
     

  8. Sie erhalten eine Übersicht der zu installierenden Komponenten

    instgest04a.png

     

  9. Jetzt können Sie ein Zielverzeichnis angeben

    instgest05.png

     

  10. Die Installation läuft jetzt ab

    instgest07.png
     

  11. Sie können jetzt eine Desktop-Verknüpfung anlegen und das Readme anzeigen lassen

    updgest02.png
     

Wechsel von 32Bit auf 64Bit

Beim Wechseln von Gestin-77 32Bit auf 64Bit ändert sich die Datenbank-Strucktur. Es ist nicht möglich mit einer 64Bit-Version von Gestin eine 32Bit Datenbank zu öffnen und umgekehrt ist es auch nicht möglich, mit einer 64Bit Version von Gestin-77 eine 32Bit Datenbank zu öffnen.

Daher ist es nötig, die bisherigen Einstellungen zu kontrollieren und dokumentieren, da diese in die neue Datenbank eingepflegt werden müssen. Bitte Informieren Sie uns bei diesem Schritt, damit wir Sie unterstützen können.

  • Import-Optionen
    Import Optionen
     
  • Schichtungsoptionen
    Schichtungs Optionen
     
  • Einheiten
    Einheiten
     
  • Berichte
    Unter ..\Classix\Gestin\BIRT kann ein Ordner mit Ihrem Firmennamen/Firmenkürzel sein, in dem sich angepasste Berichte befinden.
     
  • Codeänderungen
    Unter ..\Classix\Gestin\AppsWH\Gestin kann ein Ordner mit Ihrem Firmennamen/Firmenkürzel sein, in dem sich angepasste Module befinden.
     

Deinstallation

  1. Rufen Sie Start > Programme > GESTIN > GESTIN-77 Classic Deinstallation als Administrator auf
     

  2. Eine Nachfrage erscheint

    uninstgest00.png

    Bestätigen Sie diese mit "Ja"
     

  3. Der Begrüßungsbildschirm erscheint

    uninstgest01.png
     

  4. Es erfolgt eine Information über das Deinstallationsverzeichnis

    uninstgest02.png
     

  5. Es erscheinen Informationen zur möglichen manuellen Sicherung gefundener Dateien (Datenbank, Lizenzdatei)

    uninstgest03.png
     

  6. Nun wird die Deinstallation der Dateien durchgeführt

    uninstgest04.png

    Dies nimmt einige Zeit in Anspruch, bitte fahren Sie den Rechner nicht innerhalb der nächsten 10 Minuten herunter
     

  7. Es erfolgt die Nachricht, dass die Deinstallation erfolgreich verlaufen ist

    uninstgest05.png

     

Inhalt der Readme-Datei

Installationsablauf

  • Auspacken des zip-Archivs
  • Setup starten und Anweisungen folgen
  • Während des Installationsvorgangs tritt eine lange Pause auf, solange Festplattenaktivität vorhanden ist, ist alles in Ordnung
  • Die ObjectStore-Installation benötigt einen Neustart
  • Das installierte Programm ist unter "Alle Programme->GESTIN"
  • Beim Start ohne Lizenzfile kommt die Meldung, dass die Lizenz nicht verifiziert werden kann. In dieser Meldung ist die HwID enthalten, die zum Erstellen einer Lizenz benötigt wird.
  • Die Meldung anklicken und mit Strg+c kopieren, mit Strg+v in eine Mail einfügen und an support um classix.de schicken.
  • ClassiX sendet ein Lizenzfile (z. B. gestin.lic) zurück
  • Das Lizenzfile unter ..\Classix\Gestin\projects\ ablegen und in gestin.lic umbenennen.
  • Gestin kann nun gestartet werden.

Wichtige Hinweise

  • Nach einem Rechnerstart wird der automatische Start der ObjectStore-Dienste um einige (ca. 5) Minuten verzögert
  • Entweder warten Sie, bis der Start erfolgte, oder Sie starten diese Dienste manuell
  • Bitte erlauben Sie in den Firewalleinstellungen ein- und ausgehende Verbindungen auf den Ports 51025/TCP und 51031/TCP
  • Die Datenbank Projects\gestin.cxd wird bei einem Update nicht überschrieben, bitte machen Sie jedoch bei NICHT gestartetem GESTIN regelmäßig ein Backup davon
  • Unter Doc findet sich die Bedienungsanleitung sowie weitere einführende Dokumente
  • Projects\Gestin_Classic.bat kann vom Nutzer geändert werden und wird bei einem Update nicht überschrieben
    Meldet sich ein Anwender ohne Administrator Rechte über ein Standardbenutzerkonto in Windows an, muss dieses in den Berechtigungen der aufrufenden Batch-Datei ergänzt werden, da
    ansonsten eine Fehlermeldung beim Start erscheint.

    Die aufrufende Batch-Datei finden Sie im Standardinstallationsordner (C:\ClassiX\Gestin\Projects).
    Rufen Sie die "Eigenschaften" über das Kontextmenü auf und wechseln Sie auf die Lasche "Sicherheit".
    Klicken Sie dort auf den Knopf "Bearbeiten" und im erscheinenden Berechtigungsfenster auf den Knopf Hinzufügen.
    In der Benutzer und Gruppenauswahl geben Sie "Benutzer" ein und bestätigen Ihre Eingabe mit Enter.
    Die Benutzer-Gruppe mit den Rechten "Lesen, Ausführen" wurden der Datei hinzugefügt.
    Schließen Sie abschließend jeweils das Berechtigungen- und das Eigenschaftenfenster über den Knopf "OK".

    Das Vorgehen wird in der Infothek ausführlich beschrieben:
    http://instantview.org/de_techdocu_Installation_gestin77#Standardbenutzerkonten

InstantView Scriptsprache