Lade...
 

SetPattern

SetPattern

SetPattern(CX_xxxxx, bitPattern)

Parameter:  Bezeichner einer Klasse, Bit-Pattern

Stack
Stack   Beschreibung
Stack(In)   -
Stack(Out)   -

Oft soll  - dem Gedanken der Polymorphie folgend - ein mit CreatePersObject erzeugtes Objekt nicht nur oder auch überhaupt nicht in die RootEP-Collection seiner Klasse, sondern zusammen mit Instanzen anderer abgeleiteter Klassen in die Collection einer Basisklasse eingefügt werden. Dieses Verhalten wird für die im ersten Parameter angegebene Klasse festgelegt. Die Bits des zweiten Parameters stehen von rechts beginnend für die Klassen des Vererbungspfades:

     Klassen:      .  .  .  C3 > C2 > C1 --> C
     bitPattern    .  .  .  b3       b2      b1      b0

wobei C von C1, C1 von C2, C2 von C3 usw. abgeleitet sind. Der Standardwert kann im Initialisierungs-File CLASSIX.INI gesetzt werden. Gibt es dort keine Angabe, gilt 1, d.h. das Objekt wird Element der RootEP-Collection seiner Klasse. Wert Null bedeutet: Das Objekt wird in keine RootEP-Collection gestellt, d.h. es kann nur über von einem anderen Objekt ausgehende Relationen erreicht werden.
Den Zusammenhang zwischen Layer, Domain und Bitpattern für Inheritance zeigt folgendes Beispiel.

Beispiel

 

// All CX_TXN_NOTE objects will now be registered in its own collection

// and in the CX_TRANSACTION collection (one level above) also:
SetPattern
(CX_TXN_NOTE, 3)
CreatePersObject(CX_TXN_NOTE) -> txnNote // Is now registered in the two collections!

 

 

Siehe auch

InstantView®