Lade...
 

Gantt-Diagramm

Gantt-Diagramm (WebWidget)

Das Gantt-Diagramm ist ein im Projektmanagement häufig benutztes Tool, um die zeitlichen Abhängigkeiten bzw. die zeitliche Planung von Aufgaben und Ereignissen eines Projektes visuell zu veranschlaulichen bzw. zu erleichtern.

Im linken Bereich des Diagramms befindet sich eine Liste der Aufgaben und Ereignisse, mit tabellarischen Informationen und ggf. einer Aufgabenhierarchie. Jede Aufgabe korrespondiert zu einem horizontalen Balken im rechten Bereich des Diagramms. Die Balken veranschaulichen in einem tabellarischen Kalender, wie lange jede Aufgabe dauert, wie die Aufgaben zeitlich liegen, wie weit sie fertiggestellt sind, wie sie voneinander abhängen, ob sie gewissen Meilensteinen unterliegen. Farben kennzeichnen die verschiedenen Status der Aufgaben: In Bearbeitung, fehlgeschlagen, erledigt, suspendiert, undefinierter Status.

Außerdem kann das Gantt-Diagramm den kritischen Pfad berechnen und visualisieren, der die längste Kette zeitlich voneinander abhängiger Aufgaben darstellt, deren Dauer aufgrund deren fehlenden Zeitpuffers die Gesamtprojektdauer bestimmt.  

Beispiel für ein Gantt-Diagramm
Beispiel für ein Gantt-Diagramm

Verwendung

Web(ganttChart, APP("ganttChart.html"), 0, 0, 800, 600)

Abhänigkeiten

  • ganttChart.html
  • ganttChart-directive.js
  • standalone/gantt/

Nachrichtenschnittstelle

Bei der Richtungsbeschreibung wird das WebWidget in seine zwei Komponenten unterteilt. Das in HTML implementierte WebWidget, welches die Darstellungslogik und Nutzerinteraktion im Browser implementiert und das in InstantView implementierte WebWidget, welches die andere Seite mit den Daten aus ClassiX versorgt und es steuert.

Name Parameter Beschreibung
Push-Nachrichten (IV→HTML)
holidays Holidays Da das Gantt-Diagramm die Werk- und Feiertage bei seiner Darstellung und seinen Berechnungen berücksichtigen muss, braucht es diese regional-, unternehmens- oder abteilungsspezifischen Daten zu kennen. Diese Nachricht sollte als erste Nachricht an das GanttDiagramm-Widget geschickt werden. Sie übergibt ein Holidays-Objekt als CX_JSON_OBJECT ans WebWidget. Neuere Holidays-Nachrichten überschreiben die bisherigen Einstellungen älterer Holidays-Nachrichten.
options Options Diese Nachricht übergibt ein Options-Objekt als CX_JSON_OBJECT ans WebWidget und enthält allgemeine Anzeigeoptionen vom Gantt-Diagramm und kann beliebig oft geschickt werden, sowohl vor als auch nach einer data-Nachricht.
permissions Permissions

Diese Nachricht übergibt ein Permissions-Objekt als CX_JSON_OBJECT ans WebWidget und legt die Einschränkungen der Benutzerbearbeitung vom Gantt-Diagramm und kann beliebig oft geschickt werden, sowohl vor als auch nach einer data-Nachricht.

Hinweis: da der JavaScript-Code vom Benutzer im Browser verändert werden kann, muss der InstantView-Entwickler selbst prüfen, ob die zu speichernden Aufgaben vom Benutzer editiert werden dürfen und darf sich nicht auf die Angaben von MorphIT verlassen.

action Action Diese Nachricht übergibt ein Action-Objekt als CX_JSON_OBJECT ans WebWidget und führt dadurch eine Aktion am Gantt-Diagramm von InstantView aus, wie zum Beispiel das Anzeigen des kritischen Pfades oder die Abfrage der vom Benutzer geänderten Aufgabendaten.
data Data Diese Nachricht übergibt ein Data-Objekt als CX_JSON_OBJECT ans WebWidget und enthält alle benötigten Daten über die darzustellenden Aufgaben und Ereignisse. Diese Nachricht kann beliebig oft geschickt werden, bei jedem neuen Senden dieser Nachricht werden jedoch die alten Daten überschrieben.
update Data Diese Nachricht übergibt ein Data-Objekt als CX_JSON_OBJECT ans WebWidget und modifiziert bestehende Tasks und/oder Dependencies. Nicht existierende Tasks werden neu hinzugefügt, währendTasks mit der Eigenschaft delete gelöscht werden. Nicht überschriebene Eigenschaften eines existierenden Tasks werden beibehalten.
update_done NULL Diese Nachricht wird verwendet, um die Warte-Progressbar (Overlay) auszublenden, die bei aktivierter Option showOverlay angezeigt wird. Sie sollte in diesem Fall am Ende der Events SAVA_DATA_SOCKET und UPDATE_DATA_SOCKET geschickt werden.
Ereignisse (HTML→IV)
INITIALIZE_SOCKET - Die erste Nachricht, die das WebWidget schickt, sobald es sich initialisiert hat. Dies signalisiert die Bereitschaft des WebWidgets, Push-Nachrichten zu empfangen und zu verarbeiten.
MOUSE_CLICK_SOCKET JSON-String

Wird gefeuert, wenn der Benutzer auf einen Balken klickt.

Parameter: JSON-String mit den Attributen: 

  • taskID: die ID der angeklickten Aufgabe.
DOUBLE_CLICK_SOCKET JSON-String

Wird gefeuert, wenn der Benutzer auf einen Balken doppelklickt. 

Parameter: JSON-String mit den Attributen: 

  • taskID: die ID der angeklickten Aufgabe.
SAVE_DATA_SOCKET JSON-String Wird gefeuert, wenn der Benutzer auf den Button "Speichern" klickt. Übermittelt wird ein Data-Objekt, das das Gantt-Diagramm repräsentiert. Bei aktivierter Option showOverlay erscheint eine Warte-Progressbar, bis InstantView mit einer update_done-Nachricht antwortet oder bei gesetzter overlayTimeout die Timeout verstreicht.
UPDATE_DATA_SOCKET JSON-String Wenn die Option autoUpdate aktiviert ist, schickt das WebWidget das aktuelle Data-Objekt an ClassiX mittels dieser Nachricht. Dies ermöglicht die automatische Bearbeitung der aktuellen Daten aus dem Gantt-Diagramm mittels InstantView. Bei aktivierter Option showOverlay erscheint eine Warte-Progressbar, bis InstantView mit einer update_done-Nachricht antwortet oder bei gesetzter overlayTimeout die Timeout verstreicht.
GET_LOCALES_SOCKET JSON-String

Diese Nachricht wird nur beim proaktiven Modus geschickt, um die fehlenden Locale-Informationen (Feier- und Werktage) nachzuladen, wenn sie benötigt werden. Nach dem Senden dieser Nachricht erscheint eine Warte-Progressbar (Overlay), bis ClassiX mit einer holidays-Nachricht antwortet oder die localeTimeout verstreicht. 

Nach dem Erhalt einer passenden holidays-Nachricht wird die aufgeschobene Aktion ausgeführt, die zur Auslösung der GET_LOCALES_SOCKET-Nachricht geführt hat. Im Falle der erfolglosen Verstreichung von localeTimeout wird keine Aktion ausgeführt aber auch keine Fehlermeldung angezeigt.

Parameter: JSON-String mit den Attributen: 

  • startDate: der Anfang der Periode, zu der die Feier- und Werktage-Informationen fehlen. Das Datum ist im Datumsformat des Projekts.
  • endDate: das Ende der Periode, zu der die Feier- und Werktage-Informationen fehlen. Das Datum ist im Datumsformat des Projekts.

 

Das Holidays-Objekt

Das Holidays-Objekt ist vom Typ CX_JSON_OBJECT und beinhaltet Informationen über die zu berücksichtigenden Feier- und Werktage. Hervorgehobene Felder sind obligatorisch.

Feld Typ Beschreibung
startDate String

Dieser String repräsentiert das Anfangsdatum der Zeitspanne, auf die sich die Angaben in workingDays und holidays beziehen. Das Datumformat ist genau dasjenige Format, das die ClassiX -Instanz benutzt. Für mehr Informationen siehe DateFormat.

endDate String Dieser String repräsentiert das Enddatum der Zeitspanne, auf die sich die Angaben in workingDays und holidays beziehen. Für das Datumformat gilt die gleiche Regel wie bei startDate.
workingDays Integer Die wöchentlichen Werktage als Integer gemäß WorkingDays
holidays ARRAY(String) Ein Array von den Daten der Feiertage in der angegebenen Zeitspanne. Für das Datumsformat gilt dasselbe wie bei startDate und endDate. Im Beispiel unten wird die Möglichkeit verdeutlicht, wie man mithilfe der Funktion AllHolidays die Feiertage automatisch berechnen lässt.

 

Das Data-Objekt

Das Data-Objekt ist vom Typ CX_JSON_OBJECT und beinhaltet in erster Linie die darzustellenden Aufgaben. Hervorgehobene Felder sind obligatorisch.

Feld Typ Standardwert Beschreibung
tasks ARRAY(Task) - Ein Array von Task-Objekten, die die Aufgaben im Gantt-Diagramm repräsentieren.
dependencies ARRAY(Dependency) - Ein Array von Dependency-Objekten, die die Abhängigkeiten der Aufgaben untereinander im Gantt-Diagramm festlegen.
selectedTask Integer 0 Die ID des (anfänglich) selektierten Tasks.
Eigenschaften, die das Data-Objekt nur dann besitzt, wenn es beim Speichern vom Gantt-Diagramm an ClassiX Core geschickt wird
deletedTasks ARRAY(Integer) - ein Array, das die IDs aller eventuell gelöschten Tasks beinhaltet

 

Das Task-Objekt

Das Task-Objekt ist vom Typ CX_JSON_OBJECT und repräsentiert eine Aufgabe im Gantt-Diagramm. Hervorgehobene Felder sind obligatorisch.

Feld Typ Standardwert Beschreibung
id String - Die eindeutige ID einer Aufgabe
name String - Der Titel einer Aufgabe
code String - Ein Kürzel für die Aufgabe, falls vorhanden und erwünscht.
tooltip String - Ein Tooltip, der erscheint, wenn der Mauszeiger über den Balken des Tasks hovert.
status Integer 0

Der Bearbeitungsstatus der Aufgabe gemäß dieser Liste:

0 : Undefinierter Status
1 : Aktive Aufgabe
2 : Suspendierte Aufgabe
3 : Fehlgeschlagene Aufgabe
4 : Erfolgreich erledigte Aufgabe

color String "green" Die Farbe des Task-Balkens in einem HTML-konformen Format als String (z.Bsp. "red", "#ff0000", "rgb(255, 0, 0)" oder "hsl(0, 100%, 50%)").
readOnly Boolean FALSE

Falls gesetzt, kann der Benutzer nichts an der Aufgabe ändern. 

Hinweis: da der JavaScript-Code vom Benutzer im Browser verändert werden kann, muss der InstantView-Entwickler selbst prüfen, ob die zu speichernden Aufgaben vom Benutzer editiert werden dürfen und darf sich nicht auf die Angaben von MorphIT verlassen.

dependencies String -

Eine Liste von mit Kommas getrennten IDs derjenigen Aufgaben, von denen diese Aufgabe abhängt. Nach jeder ID könnte man den zeitlichen Puffer zwischen den zwei Aufgaben in Tagen angeben. Alternativ könnte man die Abhängigkeiten unter dem Feld dependencies vom Data-Objekt definieren.

Beispiel: "2:5,4,6:3" heißt, dass diese Aufgabe von den Aufgaben mit den IDs 2,4 und 6 abhängt, mit einem Zeitpuffer von 5, 0 bzw. 3 Tagen zu den jeweiligen Aufgaben.

level Integer 0 oder 1 Die horizontale Einrückung der Aufgabe nach rechts. Es gibt mindestens ein Wurzelelement, das das Level 0 hat. Je nach der Reihenfolge und der horizontalen Einrückung werden die Aufgaben somit in auf- und zuklappbare Gruppen zusammengefasst.
collapsed Boolean FALSE Wenn gesetzt und diese Aufgabe Unteraufgaben besitzt, wird diese Gruppe zugeklappt.
progress Integer 0 Ein prozentualer Wert typischerweise zwischen 0 und 100, der den Bearbeitungsfortschritt einer Aufgabe angibt und visuell darstellt. Werte größer als 100 sind ebenfalls erlaubt, falls dies einer speziellen Bedeutung zugeordnet werden sollte (etwa bei Überproduktion). Visuell werden aber nur Fortschritte bis 100% angezeigt.
progressLocked Boolean FALSE Falls gesetzt, kann der Bearbeitungsfortschritt nicht vom Benutzer geändert werden und dient nur der Anzeige.
start String - Das Anfangsdatum der Aufgabe in demjenigen Datenformat, das standardmäßig im ClassiX-Projekt benutzt wird. Obligatorisch bei Vorwärts- und nicht-automatischer Terminierung.
end String - Das Enddatum der Aufgabe in demjenigen Datenformat, das standardmäßig im ClassiX-Projekt benutzt wird. Obligatorisch bei Rückwärts- und nicht-automatischer Terminierung.
duration Integer - Die Dauer der Aufgabe in Tagen.
startIsMilestone Boolean false Wenn gesetzt, kann die Aufgabe nicht vor dem festgelegten Starttermin ausgeführt werden
endIsMilestone Boolean false Wenn gesetzt, darf die Aufgabe das aus dem Anfangsdatum und der Dauer berechnete Enddatum nicht überschreiten.
groupId String - Falls der Autogruppierungsmodus (siehe Option autoGroup) aktiviert ist, wird diese ID zur Zusammenfassung der Tasks in Gruppen verwendet. Diese ID erscheint gleichzeitig als Gruppentitel.
delete Boolean false Falls in einer update-Nachricht gesetzt, wird dieser Task gelöscht.
Eigenschaften, die nur beim vom Gantt-Diagramm an ClassiX Core zurückgegebenen Task-Objekt zu finden sind.
earliestStart String - Das berechnete frühste Startdatum dieser Aufgabe im Datenformat des Projekts
earliestFinish String - Das berechnete frühste Enddatum dieser Aufgabe im Datenformat des Projekts
latestStart String - Das berechnete späteste Startdatum dieser Aufgabe im Datenformat des Projekts
latestFinish String - Das berechnete späteste Enddatum dieser Aufgabe im Datenformat des Projekts
criticalCost Integer - Die Anzahl der Tage, die diese Aufgabe und alle von ihr abhängigen Aufgaben brauchen, bis sie erledigt sind.
isCritical Boolean - Wird gesetzt, falls diese Aufgabe zum kritischen Pfad gehört.
freeFloat Integer -

Der freie Puffer gibt an, um wie viele Tage sich der Endtermin dieser Aufgabe verspäten kann, ohne dass der früheste Anfangszeitpunkt eines ihrer Nachfolger verschoben werden muss.

freeFloat = min(earliestStart aller Nachfolger) - earliestFinish

Aufgaben ohne Nachfolger haben einen freien Puffer von NULL.

totalFloat Integer -

Der Gesamtpuffer einer Aufgabe ist die Anzahl der Tage, um die die Aufgabe gegenüber ihrem frühesten Start verschoben werden kann, ohne das Projektende zu gefährden.

totalFloat = latestStart - earliestStart

 

Das Dependency-Objekt

Das Dependency-Objekt ist vom Typ CX_JSON_OBJECT und repräsentiert die Abhängigkeit einer Aufgaben von einer anderen im Gantt-Diagramm. Hervorgehobene Felder sind obligatorisch.

Feld Typ Standardwert Beschreibung
from String - Die ID der Aufgabe, von der die Abhängigkeit ausgeht.
to String - Die ID der Aufgabe, in die die Abhängigkeit hineingeht.
buffer Integer 0 Die Länge des Zeitpuffers in Tagen für diese Abhängigkeit.
delete Boolean false Falls in einer update-Nachricht gesetzt, wird diese Abhängigkeit gelöscht.

 

Das Options-Objekt

Feld Typ Standardwert Beschreibung
autoGroup Boolean false Falls diese Option aktiviert ist, werden die Tasks anhand ihrer groupId-Eigenschaft in Gruppen zusammengefasst. Dabei gilt die Besonderheit, dass die maximale Tiefe von Verschachtelung 1 betragen wird, d. h. die Eigenschaft level der einzelnen Tasks wird nicht berücksichtigt. Gruppen und Tasks ohne eine Gruppe bekommen somit das Level 0, alle anderen untergeordneten Tasks das Level 1.
autoComputeCriticalPath Boolean false Falls aktiviert, wird der kritische Pfad und die dazugehörigen Daten (frühester Anfang, spätester Anfang, ... etc.) automatisch nach jeder Änderung berechnet. Ansonsten werden diese Berechnungen nur bei aktivierter Anzeige des kritischen Pfades und bei der Speicherung (vor dem Versenden der SAVE/UPDATE_DATA_SOCKET-Nachrichten) durchgeführt.
autoUpdate Boolean false Falls diese Option aktiviert ist, schickt das WebWidget nach jeder Änderung eine UPDATE_DATA_SOCKET an ClassiX Core.
autoScheduling Boolean true

Aktiviert bzw. deaktiviert die automatische Terminierung. Diese Option ist lediglich dafür vorgesehen, um dem IV-Entwickler zu ermöglichen, die automatische Terminierung auszuschalten, wenn automatische Datenkorrekturen nicht erwünscht sind. Das ist meistens der Fall, wenn das Gantt-Diagramm den Status quo anzeigen sollte. 

Der Benutzer kann die automatische Terminierung jederzeit ein- und ausschalten. Die automatische Terminierung wirkt nur entlang der Pfade von Abhängigkeiten und verändert somit nicht die Daten freistehender Tasks.

autoShrinkCalendar Boolean false Wenn aktiviert, wird der Kalendarbereich automatisch so berechnet, dass er so klein wie möglich gehalten wird und gleichzeitig alle Tasks (und das heutige Datum je nach der Option includeToday) mit zeitlichem Rand beinhaltet. Dabei werden die Optionen viewStartDate und viewEndDate nicht ignoriert.
includeToday Boolean true Wenn gesetzt, dann wird das heutige Datum in den Kalendarbereich automatisch berücksichtigt und angezeigt, unabhängig von den Anfangs- und Enddaten der Tasks. 
isMultiRoot Boolean false Standardmäßig bearbeitet das Gantt-Diagramm eine einzige Gesamtaufgabe, weswegen man von einer einzigen Wurzelaufgabe ausgeht. Diese Wurzelaufgabe kann nicht gelöscht werden, da zumindest eine einzige Wurzelaufgabe existieren muss. Die erste Aufgabe mit dem Level 0 wird als die Wurzelaufgabe angenommen. Wenn isMultiRoot auf true gesetzt wird, kann jede beliebige Aufgabe mit Level 0 als eine Wurzelaufgabe betrachtet werden und dementsprechend gelöscht. Dies könnte beim Autogruppierungsmodus sinnvoll sein.
minEditableDate String - Das frühestmögliche Datum einer Aufgabe im Datenformat des Projekts.
maxEditableDate String - Das spätestmögliche Datum einer Aufgabe im Datenformat des Projekts.
completeOnClose Boolean true Wenn gesetzt wird der Fortschritt einer Aufgabe automatisch auf 100% gesetzt, wenn die Aufgabe den Status "erledigt" bekommt.
fillWithEmptyRows Boolean true Wenn gesetzt, werden die Tasks um leere Zeilen ergänzt, bis die minimale Anzahl von Zeilen im Gantt-Diagramm erreicht ist.
minRowsInEditor Integer 30 Die minimale Anzahl von Zeilen im Gantt-Diagramm. Diese Eigenschaft hat nur Wirkung, wenn die Option fillWithEmptyRows aktiviert ist.
overlayTimeout Integer 0

Die Timeout in Millisekunden, nach deren Verstreichung die bei aktiverter Option showOverlay angezeigte Warte-Progressbar automatisch ausgeblendet wird, unabhängig von eventueller update_done-Nachricht. 

0 bedeutet unendliche Timeout.

proactiveMode Boolean true Wenn aktiviert, dann wird nach den fehlenden Feiertage-Informationen automatisch mit der Nachricht GET_LOCALES_SOCKET gefragt. Ansonsten erscheint eine Fehlermeldung und der Benutzer kann Tasks nur innerhalb der Zeitspanne verschieben, zu der es Feiertage-Informationen existieren. 
localeTimeout Integer 10000 Die Timeout in Millisekunden, nach deren Verstreichung die bei aktiviertem proaktivem Modus angezeigte Warte-Progressbar automatisch ausgeblendet wird, ohne eine Aktion auszuführen oder eine Fehlermeldung anzuzeigen.
showSaveButton Boolean false Wenn gesetzt, wird oben rechts am Gantt-Diagramm ein Speicher-Button angezeigt, der beim Anklicken eine SAVE_DATA_SOCKET-Nachricht an ClassiX schickt.
showOverlay Boolean true Falls gesetzt, erscheint nach jedem UPDATE_DATA und SAVE_DATA Event eine Warte-Progressbar (Overlay), bis InstantView mit einer update_done-Nachricht antwortet oder bei gesetzter overlayTimeout die Timeout verstreicht.
schedulingDirection Integer 0

Der Terminierungsmodus. Folgende Werte sind erlaubt:

0 : Vorwärtsterminierung
1 : Rückwärtsterminierung
2 : Keine Terminierung

schedulingDate String - Wenn eine Terminierung zu einem bestimmten Zeitpunkt gewünscht ist, dann kann dies mit dieser Option im Datumsformat des Projekts angegeben werden. Der Standardwert ist das frühste Startdatum bzw. das späteste Enddatum unter allen Tasks bei Vorwärtsterminierung bzw. Rückwärtsterminierung.
viewStartDate String -

Diese Option legt fest, mit welchem Datum der Sichtbereich des Kalendars beginnen sollte. Dabei muss man den Zusammenspiel mit anderen Optionen wie autoShrinkCalendar und includeToday beachten. Das Anfangsdatum wird bis zu ein Jahr nach hinten korrigiert, um eine für alle Zoomlevels passende Zeiteinteilung zu erzielen. Somit sollte das startDate der Holiday-Nachricht idealerweise 13 Monate früher als viewStartDate sein.

Sollte diese Option nicht gesetzt sein, dann wird das Anfangsdatum automatisch berechnet. Um das langsame nachträgliche Laden der Holidaysinformationen zu vermeiden, sollte man aber ein ausreichendes und passendes startDate der Holiday-Nachrichten schicken.

Das Datumsformat ist das Datumsformat des Projekts.

viewEndDate String -

Diese Option legt fest, mit welchem Datum der Sichtbereich des Kalendars enden sollte. Dabei muss man den Zusammenspiel mit anderen Optionen wie autoShrinkCalendar und includeToday beachten. Das Enddatum wird bis zu zwei Jahre nach vorne korrigiert, um eine für alle Zoomlevels passende Zeiteinteilung zu erzielen. Somit sollte das endDate der Holiday-Nachricht idealerweise 25 Monate später als viewStartDate sein.

Sollte diese Option nicht gesetzt sein, dann wird das Enddatum automatisch berechnet. Um das langsame nachträgliche Laden der Holidaysinformationen zu vermeiden, sollte man aber ein ausreichendes und passendes endDate der Holiday-Nachrichten schicken.

Das Datumsformat ist das Datumsformat des Projekts.

zoomLevel Integer 5 Das Zoomlevel des rechten Teils vom Gantt-Diagramm. Es werden Werte zwischen 0 und 9 akzeptiert. 0 stellt das maximale Zoom-In-Level (Darstellung in Tagen) und 9 das maximale Zoom-Out-Level (Darstellung in Jahren) dar.

 

Das Permissions-Objekt

Feld Typ Standardwert Beschreibung
canWrite Boolean TRUE Wenn auf FALSE gesetzt, dient das Gantt-Diagramm lediglich der Anzeige von Aufgaben und ihren Abhängigkeiten. Es können dann keine Änderungen vom Benutzer vorgenommen werden. Diese Option hat dieselbe Wirkung wie LOCKED am WebWidget.
canAdd Boolean TRUE Legt fest, ob der Benutzer neue Aufgaben hinzufügen kann.
canDelete Boolean TRUE Legt fest, ob der Benutzer Aufgaben löschen kann.
canInOutdent Boolean TRUE Legt fest, ob der Benutzer die Hierarchie der Aufgaben ändern kann.
canMoveUpDown Boolean TRUE Legt fest, ob der Benutzer die Anordnung der Aufgaben ändern kann.
canSeeDep Boolean TRUE Legt fest, ob der Benutzer das Feld "Abhängigkeiten" sehen und bearbeiten kann. Diese Einschränkungen betrifft die visuelle Bearbeitung der Abhängigkeiten nicht
canSeeCriticalPath Boolean TRUE Legt fest, ob der Benutzer den kritischen Pfad kann berechen und anzeigen lassen.


Das Action-Objekt

Das Action-Objekt ist vom Typ CX_JSON_OBJECT und hat immer ein actionId-Feld, das eine ganzzahlige Nummer annimmt, die eine bestimmte Aktion repräsentiert. Je nach der Aktion können weitere Parameter erforderlich sein.

Action-ID Parameter Beschreibung
0 status

Show/Hide/Toggle-Critical-Path

Diese Aktion blendet den kritischen Pfad ein- oder aus, je nach dem Parameter status. Dieser Parameter kann die Werte "on" für Einblenden, "off" für Ausblenden oder "toggle" für Umschalten annehmen.

1 keine

ToggleShowOnlyCriticalTasks

Diese Aktion blendet den kritischen Pfad, falls ausgeblendet, und aktiviert bzw. deaktiviert die Eingeschaft, nur die Aufgaben entlang des kritischen Pfades anzuzeigen.

2 keine

SaveData

Diese Aktion feuert die Nachricht SAVE_DATA_SOCKET zwecks der Vermittelung der (bearbeiteten und berechneten) Daten aus dem Gantt-Diagramm an ClassiX.

3

rangeStart, rangeEnd

FitRangeIntoView

Diese Aktion zentriert eine Zeitspanne in der Mitte des sichtbaren Bereichs vom Gantt-Kalendar. Dazu wird das Zoomlevel automatisch bestimmt. Man kann entweder bestimmte Bereiche in den Fokus stellen - dafür braucht man die Parameter rangeStart und rangeEnd im Datumformat des Projekts - oder man verzichtet auf die Parameter, um möglichst alle Tasks im sichtbaren Bereich des Gantt-Kalendars zentriert anzuzeigen.

4 date

ScheduleProject

Terminiert das Projekt nach dem vorher eingestellten Terminierungsmodus zum mittels des Parameters date festgelegten Datum.

InstantView®